Konzerttipp: Orgelkonzert von KMD Rudolf Kelber anlässlich der Verleihung der Biermann-Ratjen-Medaille

Der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg zeichnet den Kirchenmusikdirektor Rudolf Kelber für seine Verdienste um das Musikleben Hamburgs mit der Senator-Biermann-Ratjen-Medaille aus. Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, überreicht die Medaille

am Dienstag, 13. Februar um 19 Uhr bei einem Orgelkonzert des Geehrten in seiner langjährigen Wirkungsstätte St. Jacobi, Jakobikirchhof 22. 

Im Konzert erklingen u.a. berühmte Werke des von Jahnn so geschätzten „schwarzen" Bach, die die Schnitger-Orgel zu einem „irdischen Leib göttlicher Musiken“ machen werden.

Es gibt mehrere Parallelen zwischen Rudolf Kelber und Hans Henny Jahnn:

  • Beide haben die Restaurierung der Arp-Schnitger-Orgel mit viel Herzblut begleitet.
  • Beiden war für ihren Horizont ein Fachgebiet nie genug und ihr Interesse galt auch immer angrenzenden Themen und Künsten.
  • Beide wurden von den Hamburgern erst relativ spät offiziell geehrt.
  • Wie Jahnn hat Rudolf Kelber sich mit seinen musikalischen Projekten sowohl als schaffender als auch als ausübender Künstler nie primär um den Zeitgeist oder um deren Vermarktungschancen gekümmert. Sehr oft waren ihm hingegen eine kritische oder politische Botschaft oder die Förderung substanzreicher moderner Kompositionen viel wichtiger.

Es ist schön, dass die Stadt Hamburg einen Menschen mit dieser mutigen Haltung auszeichnet!

Wer sich einstimmen möchte auf das Konzert, kann Rudolf Kelber (mit dem Orchester Concertone) in diesem Video - das man auch wirklich bis ganz zu Ende ansehen sollte - als nachschaffenden und ausübenden Künstler erleben:


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen