Neue Veranstaltungstipps:

Am Montag, 11. Dezember 2017 findet um 19 Uhr in Hamburg in der Freien Akademie der Künste ein interessanter Hans-Henny-Jahnn-Abend statt: Jan Bürger und Josef Winkler sprechen über Hans Henny Jahnns frühes Hauptwerk "Perrudja" (Wiederauflage mit einem interessanten Nachwort) und seine Biografie "Der gestrandete Wal" (erweiterte Neuausgabe- auch als ebook verfügbar). Ulrich Greiner moderiert.

Detailinformationen zu dieser Veranstaltung und einen Link zur Kartenbestellung finden Sie hier.


Außerdem dürfen die süddeutschen Jahnn-Fans gespannt sein auf die „Die Krönung Richards III“ im März 2018 im Theater Ulm.

BITTE UM HILFE: Gedenktafel von Jahnns Geburtshaus verschwunden

Vor knapp 10 Jahren hatte der Verein Heimatmuseum Stellingen/Langenfelde e.V. an dem  Neubau, der an der Stelle des 2001 abgerissenen Geburtshauses von Hans Henny Jahnn in der Högenstraße 61 steht, nebenstehende Gedenktafel angebracht. Leider ist diese Tafel seit Ende Juli verschwunden.

Die Tafel hat keinen materiellen Wert, ist aber für die Geschichte und die Kultur des Stadtteils von großer Bedeutung. Wir bitten daher um Hinweise zum Verbleib der Tafel bzw. idealerweise um deren Rückgabe.

Station A: Steinwerder

Der Rundgang durch Jahnns Heimatstadt Hamburg beginnt im Hamburger Hafen am Südufer der Elbe. Dort gibt es ganz in der Nähe des Eingangs zum Alten Elbtunnel einen interessanten Aussichtspunkt mit Blick auf die Landungsbrücken.

Hier erfahren Sie etwas über Jahnns Bezug zu Schiffen und über seinen bekanntesten Roman. Außerdem stellen wir einen Hamburger Komponisten vor, der diesen Roman vertont hat.

Klicken Sie bitte auf diesen Link, um die Datei mit Detailinformationen für diese Station zu öffnen.

Kostenloser WLAN-Zugang: Telekom Hotspot-City Hamburg

Station B: Hauptkirche St. Jacobi

Jacobikirchhof 22

In der Hauptkirche St. Jacobi erfahren Sie mehr über den Orgelsachverständigen Jahnn, seinen persönlichen Musikgeschmack und wie er sich für den Erhalt der Arp-Schnitger-Orgel eingesetzt hat.

Klicken Sie bitte auf diesen Link, um die Datei mit Detailinformationen für diese Station zu öffnen.

Station C: Freie Akademie der Künste

Klosterwall 23

Die Ausstellungsräume erreichen Sie über den markanten Treppenturm auf der Rückseite des Markthallengebäudes.

Die Akademie vereint alle Künste unter ihrem Dach und bietet so - ganz im Sinne ihres sehr vernetzt denkenden Gründers Hans Henny Jahnn -  den ausgewählten Mitgliedern Raum für interdisziplinäre Gespräche und Kooperationen. Sie verteidigt Unabhängigkeit und Eigengewicht der Kunst gegen Mediengefälligkeit, kommerzielle, politische und berufsständische Interessen und vertritt den Anspruch der Kunst gegenüber Staat und Gesellschaft.

Klicken Sie hier, um einen Blick hinter die Fassade dieser einzigartigen Institution zu werfen oder um Hans Henny Jahnn einmal sprechen zu hören.

Station D: Geburtshaus

Högenstraße 61, Stellingen-Langenfelde 

An dieser Stelle stand bis zum Jahr 2001 das Geburtshaus von Hans Henny Jahnn. Ein Gedenkplatte auf dem Gehweg und eine Tafel mit einer Skizze des alten Hauses erinnern dort an ihn.

Wir bemühen uns derzeit um die Erschließung einiger interessanter Tondokumente, die es wert wären, an diesem Ort gehört zu werden. Daher gibt noch keine PDF-Datei, wohl aber einen interessanten Link zu einem Artikel aus der Zeit vom 4. April 1997, in dem sich Ulrich Greiner für den Erhalt des Hauses einsetzte.

Station E: Klopstock-/Christianskirche Ottensen

Zwischen der Christianskirche und dem Altonaer Rathaus steht am südlichen Rand einer Grünfläche das ehemalige Grabmal der "Familie Jahn". Erfahren Sie hier (und auch an Klopstocks Grab ganz in der Nähe) mehr über Pythagoras, Weltharmonie, Proportionen und wie sehr Hans Henny Jahnn selbst in der Tradition der Pythagoreer stand.

Klicken Sie bitte auf diesen Link, um die Datei mit Detailinformationen für diese Station zu öffnen.

Station F: Friedhof Nienstedten

Jahnn wurde 1959 auf dem Friedhof in Nienstedten beigesetzt. Hören Sie direkt am Grab die Rede seines Weggefährten Hans Erich Nossack.

Sie erhalten außerdem Antworten auf die Fragen, warum Jahnn sich schon in jungen Jahren mit dem Tod und mit Gräbern auseinander setzte, wie dieses Grab wahrscheinlich sogar sein politisches Handeln beeinflusste und warum es ein wichtiger Schlüssel zum Verständnis seiner Werke sein kann.

Klicken Sie bitte auf diesen Link, um die Datei mit Detailinformationen für diese Station zu öffnen.

Sie können der Datei auch die genaue Lage des Grabs auf dem Friedhof entnehmen.